Informationsservice  »  Vorstellungen und Tests  »  Mercedes E 350 Kabriolet - Teurer Fahrtwind im Haar - Unser Test
Mercedes E 350 Kabrio

Mercedes E 350 Kabriolet - Teurer Fahrtwind im Haar - Unser Test

2014-03-22 - Markus Baumann     Tags: Mercedes, Mercedes E Cabrio, Mercedes E, Cabrio, Test
Die Tradition der offenen Dächer bei Mercedes reicht schon Jahrzehnte zurück. Wenn wir heute einige Tausend Euro "locker" haben, können wir uns den Zweisitzer SLK kaufen oder wir gehen eine Stufe höher in der Rangliste und entscheiden uns für die E-Klasse mit einem Stoffverdeck. Das ist nicht nur was für den Sommer, sondern auch für den Winter, denn der Hersteller hat in diesem Modell für eine äußerst ausgiebige Heizung gesorgt.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
Eine große Bandbreite der Motoren geht in diesem Modell einher mit hoher Qualität und einem sehr ausgewogenem Fahrwerk. Das auf den Bildern sichtbare Cabrio wurde zuerst 2010 vorgestellt und hatte bereits drei Jahre später ein gravierendes Lifting hinter sich. Das Auto hat sich vor allem außen in der vorderen Partie verändert, wo es eine neue Stoßstange und neue LED Leuchten bekommen hat.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
Der neue Kühlergrill, mit einem enormen Stern des Mercedes Konzerns, schlägt die Verbindung zu aktuellen Stilrichtung der Stuttgarter. Die deutlichen Linien an den Seiten geben dem Mercedes ein muskulöses Aussehen. Im hinteren Teil sind sehr ausgeprägt die beiden trapezförmigen Endrohre im Diffusor zu sehen.
Die Basisversion verwöhnt nicht unbedingt den Benutzer, doch wenn man ein wenig tiefer in die Tasche langt, wird der Innenraum zur luxuriösen Kommandozentrale für den Fahrer. Die Zusatzausstattung kostet bei diesem Modell auch gern mal 30.000,- bis 40.000,-€ mehr, was bei einem Premiumwagen nicht unbedingt überraschend ist.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
Die Liste der zusätzlichen Ausstattung ist recht lang. Wir finden dort Positionen, wie z.B. Sitze mit Massagefunktion, Multimediasystem mit Navi und DVD-Player oder dreistufiges adaptives Fahrwerk. Ob bei einem solchen Auto alles Extra sein sollte oder ob die Ausstattungsliste bei einem solchen Modell so wie so schon in der Basisversion ein wenig länger sein könnte, muss jeder Fahrzeughersteller selbst entscheiden. Ich denke aber, dass dies ein Auto ist, welches schon ein wenig mehr kostet und deshalb auch ein wenig mehr bieten sollte.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
Das Fahrgefühl ändert sich komplett nach dem Öffnen des Verdecks. Die perfekt abgestimmte Aerodynamik erlaubt höhere Geschwindigkeiten mit offenem Verdeck ohne gleich die Frisur der Gefährtin auf dem Beifahrersitz zu zerstören. Auch an kühleren Tagen kann offen gefahren werden, denn die Heizung kann einiges mehr leisten als im geschlossenen Modell. Auch die Nackenheizung trägt wesentlich dazu bei, dass auch im Winter offen gefahren werden könnte.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
Der 390 Liter große Kofferraum ist eigentlich recht eng und verkleinert sich um 90 L, sobald die Verdeckautoimatik aktiviert wurde, die das Verdeck in nur 20 Sekunden öffnet oder schließt. Das Öffnen und Schließen des Verdecks ist bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h möglich.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
Ein wesentlicher Vorteil des Vorgestellten Modells ist die breite Auswahl der angebotenen Motoren. Der Kunde kann auswählen zwischen 6 Benzin- und drei Dieselmotoren. Das von uns getestete Exemplar hat einen V6 Dieselmotor mit einem Hubraum von drei Litern, welches dem Fahrer 252 PS zur Verfügung stellt. Das angenehme Fahrerlebnis kommt aber vor allem durch das 620 Nm hohe Drehmoment, welches den Wagen im Alltag sehr angenehm erscheinen lässt. Das 7-stufige Automatikgetriebe arbeitet perfekt mit dem Motor zusammen und bietet dem Fahrer ausreichend Dynamik und Kraft unabhängig von Geschwindigkeit oder Belastung des Autos.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 6,7 Sekunden, sowie die Höchstgeschwindigkeit, die bei 250 km/h liegt können sich auch im Vergleich zu sportlichen Autos schon sehen lassen. Jedoch will Mercedes eigentlich gar nicht in diesen Bereich mit der E-Klasse Cabrio. Gerade die Fahreinstellung "Comfort" regt zum majestätischen und gelassenen Fahrstil an und spart zugleich Kraftstoff.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
8 Liter in der Stadt und 6,5 Liter außerhalb... bei einem Eigengewicht von über 1.900 Kg ist das schon ein beachtlicher Wert. Trotz der 18´ Felgen mit Niederquerschnittsreifen fängt das Fahrwerk des Cabrios alle Unebenheiten auf der Straße sehr gut ab und lässt sich sanft fahren.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
Die Basisversion mit einem Benzinmotor fängt ein bei knapp 48.000,-€. Der stärkste Diesen hingegen ist mit der Basisausstattung schon für 10.000,-€ mehr zu haben. Ein gut konfiguriertes Fahrzeug kann durchaus auf den doppelten Preis der Basisvariante kommen.

Bevor man sich für die E-Klasse entscheidet, sollte zumindest für den Vergleich die Konkurrenz hinzugezogen werde. Hier bietet Audi mit dem A5 auch ein sehr schönes Cabrio mit Stoffverdeck. Der A5 bietet ebenfalls sehr viele Motorvarianten und die stärksten davon können auch sehr hoch gesetzte Wünsche erfüllen. Im alltäglichen Gebrauch wird sich der A5 jedoch als weniger komfortabel erweisen, hält sich aber viel besser in den Kurven als der Stuttgarter.
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio
Technische Daten:
Mercedes Benz E 350 BlueTEC Cabrio

Leistung: 252 PS bei 3600 U/Min.
Drehmoment: 620 Nm im Bereich 1600 - 2400 U/Min.
Getriebe: 7 Stufen Automatik-Getriebe
Anzahl und Anordnung der Zylinder: V6
Ausmaße (L/B/H): 4698 / 1786/ 1398 mm
Achsstand: 2760 mm
Eigengewicht: 1935 Kg
Durchschnittl. CO2 Ausstoß: 142 g/Km
Beschleunigung 0-100 km/h: 6,7 s.
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Durchschnittsverbrauch:
Stadt: 7,1 L (8,2 L im Test)
Land: 5,0 L (6,2 L im Test)
Gemischt: 5,7 L (7,1 L im Test)
Mercedes E 350 KabrioMercedes E 350 KabrioMercedes E 350 Kabrio


Dein Kommentar

Nick
Inhalt
Code vom Bild übertragen
Um Kommentare unter dem selben Nick abgeben zu können,
ohne sich jedes Mal erneut wieder anzumelden, musst Du Dich registrieren oder einloggen.

Einloggen

Login Passwort
0

Kommentar zu:

Mercedes E 350 Kabriolet - Teurer Fahrtwind im Haar - Unser Test

Ähnlich wie: Mercedes E 350 Kabriolet - Teurer Fahrtwind im Haar - Unser Test
Ähnliche Galerien: Mercedes E 350 Kabriolet - Teurer Fahrtwind im Haar - Unser Test
Diesen Monat am häufigsten gelesen
Hintergrundbilder Mercedes